Lightning-Network

Lightning-Network, die Layer-2 Lösung für Bitcoin

Beim Lightning-Network handelt es sich um eine Layer-2 Lösung. Eine zweite Ebene auf der nativen Bitcoin-Blockchain, auf der Transaktionen blitzschnell und kostengünstig abgewickelt werden können.

Im Lightning-Network werden Zahlungen nicht wie bei Bitcoin von allen Teilnehmern (Nodes) des Netzwerkes bestätigt, sondern nur zwischen zwei Handelspartnern. Viele Transaktionen können dabei Off-Chain gebündelt werden und das Endergebnis wird als einzelne Transaktion in einem Block vermerkt. Die Off-Chain-Abwicklungen sorgen für eine Entlastung der Bitcoin-Miner, da diese nicht mehr jede kleine Transaktion validieren müssen. Das hat zur Folge, dass der Energieverbrauch und die Transaktionsgebühren sinken.
Damit könnte Bitcoin quasi unbegrenzt skalieren und dürfte dem Zahlungsdienst Visa und MasterCard ernsthaft Konkurrenz machen. Der Anreiz ist groß, denn mit Lightning kann man die bisherigen Transaktionsgebühren von ca. 3% bei Visa und Mastercard umgehen. Unternehmen könnten beispielsweise Lightning-Zahlungen mit 1% Rabatt incentivieren und sparen sich dadurch immer noch 2% durch die wegfallenden Überweisungsgebühren von in der Regel 3%.

Deine Organisation möchte einen Vortrag von bitcoinlight.house zu den Vorteilen von Bitcoin hören?
Kontaktiere uns: info@bitcoinlight.house

Wie und wo man mit Lightning-Wallets schon shoppen gehen kann, erfahrt ihr hier.