Road2Bitcoin – Bitcoiners‘ Bike Tour

Eine vierzehntägige Radtour von Genua nach Straßburg um Aufmerksamkeit für Bitcoin zu schaffen

Eine Gruppe von Sportlern und Bitcoin-Enthusiasten hat sich zusammengefunden, um vierzehn Etappen
insgesamt 1700 km Rad zu fahren. Das Ganze nennt sich Road2Bitcoin und wird von team satoshi
organisiert. Nach der Tour de Satoshi und dem satoshi freeathlon von 2019 ist die Road2Bitcoin Radtour
der dritte Teil der Trilogie, die ein Bitcoin B auf die Landkarte Europas zeichnet.

Die Idee hinter team satoshi ist es die Dezentralisierung von Macht und Geld voranzutreiben sowie für
die Ideale von Bitcoin einzutreten, die sich unter anderem aus dem Cypherpunk Manifesto erschließen
(Menschenrechte, Informationsfreiheit, Meinungsfreiheit, Transaktionsfreiheit, Privatshpäre).

Die Idee von team satoshi kam Vitus Zeller im Jahre 2018. Der bayerische Unternehmer hat sich
überlegt, wie er ein stimmiger und wirkungsvoller Teil des Bitcoin Ökosystems werden kann. Als Sportler
kam ihm dann der Gedanke, dass Sport Menschen emotional berührt und begeistert. In den meisten
Massenmedien wird hauptsächlich, über negative Aspekte oder ungelöste Herausforderungen von
Bitcoin berichtet. So kam die Idee ein dezentrales Sporteam zu gründen, das auf den genannten Idealen
basiert und bei dem Sportler und Bitcoin-Enthusiasten selber teilnehmen können.

Vitus hat einen Prototypen seiner Idee selber zum 10 Geburtstag von Bitcoin getestet. Am 3. Januar
2019 fuhr Vitus mit dem Fahrrad in Florenz vor dem Palazzo Medici Riccardi los und endete seine
1000km Winterradtour nach der Alpenüberquerung und vielen Tagen im Schnee nach 10 Tagen in
Frankfurt vor der EZB. Die Herausforderung dieser sog. Tour de Satoshi lag neben der Sportlichen
insbesondere darin, dass Vitus auf der Mission war jede seiner neun Nächte mit Bitcoin zu bezahlen.
Obwohl Vitus hierfür über 50 Hotels anfahren musste, gelang dies in sieben von neun Fällen. Außerdem
konnte Vitus alle sieben Hotelübernachtungen mit Spenden von anderen Bitcoinern bezahlen.

Der satoshi freeathlon war die Fortsetzung der Idee von team satoshi, nachdem die Tour de Satoshi bei
vielen Menschen gut angekommen ist. Hierbei handelte es sich um einen viertägigen Ultratriathlon, bei
dem die Teilnehmer 14km geschwommen, 280km Rad gefahren und 63km gelaufen sind. Es ging los in
Zug (Schweiz) und endete in München.

Und nun hat heute die Road2Bitcoin Radtour gestartet, die in Genua beginnt und durch Italien,
Slowenien, Österreich, Deutschland und Frankreich bis nach Straßbourg führt. Radenthusiasten ganz
Europa sind aufgerufen sich für einzelne oder mehrere Etappen anzuschließen. The gesamte Tour wird
von Satoshi the Van begleitet, welcher Gepäck und Verpflegung der Teilnehmer transportiert.

Während der Veranstaltung wird es viele Updates in sozialen Medien der Teilnehmer unter Hashtag #Road2Bitcoin22 geben. Bei der Ankunft in Straßbourg vor dem Europäischen Parlament wird eine Kopie des Bitcoin Whitepaper, welches die gesamte Strecke mitreist, dort aufgehängt und wir werden die Ankunft gemeinsam feiern.

Fragen:

Vitus Zeller
Twitter: @vitus_ze
Telegram: @vituszeller
Phone: +49 1578 1824735

Tobias Göppel
Twitter: @tobyyoungfox
Telegram: @tobyyoungfox
Phone: +49 176 80093009

Links

#Road2Bitcoin22 #satoshifreeathlon

Veröffentlicht am
Kategorisiert in About Bitcoin

Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh. - Henry Ford

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.